Domains bei godaddy

  • Domains bei godaddy

    Ich möchte hier mal kurz meine Erfahrungen zum Domainanbieter godaddy kundtun.

    Vor ca. einem Jahr habe ich ein paar Domains dort bestellt, u.a. auch .de Domains.

    Nachdem ich dort dann aber weg wollte bzw. die .de Domains transferieren wollte, ging der Stress los.

    Das Anfordern der AUTH/EEP Codes geht problemlos über das Interface und werden einem auch sofort per eMail zugesandt.

    Nachdem ich dann versucht habe die Domains zu transferieren, wurde ich immer mit der Meldung begrüsst, das der Code falsch sei.
    Anfangs dachte ich, dass es ein Tippfehler gewesen ist bzw. das ich den Code falsch kopiert habe.

    Es wurde mir jedoch jedes Mal gesagt das der Code falsch sei.

    Der Support bei Godaddy ist nur über Telefon erreichbar. Selbst auf Anfrage via Twitter wurde ich auf das Telefon verwiesen.
    Da ich aber ein Mensch bin der das eigentlich immer gerne via eMail klärt, habe ich meinen Supporter gebeten sich mal ans Telefon zu hängen was er auch gemacht hat.

    Eine sehr erschreckende Info habe ich dann bekommen.
    Godaddy gibt bei .de Domains einen falschen Code raus.

    Zitat Supporter
    "Da haben sich unsere Coder einen Spass erlaubt"

    Ich dachte nur das kann nicht sein. Der AUTH-Code kann nur per Telefon erfragt werden.

    Ein weiteres Szenario:

    Eine Domain sollte dort nicht mehr verlängert werden. Von Inwx etc. kenn ich es so, dass die Domain gepushed wird und man dann ein paar Tage später einen Brief von der Denic im Briefkasten hat wo der Login zur Transit-Page steht und man dort einen Code zum Transfer generieren kann.

    Bei Godaddy werden die Domains in die sog .RGP (Redemption Grace Period) versetzt.

    Mit anderen Worten:
    Möchte man die Domain wieder haben, muss man dort anrufen und die Domain wieder herstellen lassen.

    Da ich aber von solchen Methoden absehe und den Anbieter trotzalledem wechseln möchte, bleibt mir in diesem Falle nichts anderes übrig als einen sog. AUTH2 zu beantragen.
    Dieser Code wird per Einschreiben an den Domaininhaber versandt. Das ist wieder mit Kosten verbunden, kommt auf den Anbieter an.


    Ich für mich weiß nun das ich def. keine .de Domains mehr dort bestelle.

    Habe nun zum Glück einen Domainrobot wo ich solche Probleme nicht habe..